Accenture Interactive macht den Auftakt der #NCAEvents 2019 – Der Pott codet am 6. April Java in Dortmund

Von Never Code Alone
1 Kommentar
Java Live Coding Workshop

Die neue „Never Code Alone“-Saison hat angefangen und dieses Jahr starten die #NCAEvents mit einer frischen Dosis Java am 6. April 2019 bei Accenture Interactive in Dortmund. Passend zum Frühlingsanfang werden wieder Top-Speaker ihr Wissen rund um Java in einer Top-Location in Live Coding Sessions mit euch teilen. Accenture Interactive in Dortmund ist nicht nur für eindrucksvolle und innovative Kundenerlebnisse bekannt, sondern auch für die moderne und kollaborative Kultur, die im Accenture Interactive Studio im Herzen des Ruhrpotts gelebt wird. „Wissensaustausch und das Wissen auch erlebbar machen – das ist unseren Kolleginnen und Kollegen hier wichtig,“ erzählt uns Lisa Bewersdorff aus dem Accenture Interactive Marketing Team. „Unser gesamter Standort und unsere Kultur ist auf Kollaboration und Austausch ausgelegt und die Teams, die hier an den Kundenprojekten arbeiten, reden gerne über das, was sie zusammen entwickeln. Wir machen hier jeden Tag die grandiosesten Sachen und das sollte man doch teilen!“ so Lisa Bewersdorff. Know How Transfer in der Gruppe – Live Coding mit der Funktastatur, Wissensaustausch und das Wissen erlebbar machen – diese Philosophie von Accenture Interactive liegt auch im Kern der #NCAEvents. Anstatt trockener Frontal-Vorträge stehen bei Never Code Alone Praxis und Wissensvermittlung immer ganz klar im Fokus: Developer erarbeiten Lösungen in Live Coding Sessions, geführt von erfahrenen Coaches. In diesem großen Brainstorming kann jeder Web Developer das eigene, immense Wissen in die Sessions einbringen. Die perfekte Umgebung für Diskussionen unter Fachleuten und den direkten Wissenstransfer unter den Teilnehmern. Beim Accenture Interactive #NCAEvent in Dortmund werden sich die Teilnehmer und Coaches in den Live-Coding-Sessions intensiv mit der Programmierung mit Java beschäftigen. Dabei ist jeder Input immer willkommen und kann über die Funktastaturen direkt in den Code gebracht werden.

Das Experten-Lineup für den Event hat es in sich

Für den Gastgeber treten direkt zwei Spitzenkräfte an – Jens Eickmeyer von Accenture Technology und Sven Kubiak von Accenture Interactive. Dazu gesellt sich Mark Keinhörster von der codecentric AG. Ein weiterer Top-Speaker zum Thema wird zeitnah bekanntgegeben. Jens Eickmeyer, Tech Architecture Delivery Manager, wird in seiner Session mit den Teilnehmern einfache, auf Services aus AWS basierende Applikationen bauen und an diesen Beispielen die Vorteile und Einschränkungen der Entwicklung dieser Art Anwendungen demonstrieren. Jens ist mit Leidenschaft Software Engineer sowie Architect und auf Cloud-Native Application Development und AWS spezialisiert. Sven Kubiak, Digital Business Integration Senior Manager, konzentriert sich in seiner Live Coding Session auf die Integration von Java-basierten Full Stack Frameworks mit der SAP hybris commerce suite um das Beste aus beiden Welten für die teilnehmenden Developer greifbar zu machen. Sven ist seit mehr als 10 Jahren im eCommerce-Bereich tätig, hat sich auf die Umsetzung von Lösungen in SAP hybris spezialisiert und beschäftigt sich nebenbei mit Java Full Stack Frameworks. Mark Keinhörster, Data Architect, widmet sich in seiner Session der funktionalen Programmierung in Java und geht auf Higher-Order Functions und Currying ein. Mark ist ein bekannter Speaker und Experte in der Developer- Szene und auch schon ein Veteran der #NCAEvents.

Warum ein #NCAEvent? – Stimmen von Accenture Interactive

Wer Roland Golla kennt, weiß wie sehr er sich für bessere Software-Qualität und Arbeitsbedingungen im Software Development einsetzt – da sind Pair Programming, Wissensaustausch und Feedback sowie Testing und Code Reviews nur einige der Maßnahmen, die Roland auf Talks und Meetups immer wieder vorstellt und fordert. Gerade deshalb sind die #NCAEvents für Accenture Interactive interessant. „Ein solches Eventformat ist hervorragend geeignet, um den Teilnehmern direkte Einblicke in unsere tägliche Arbeit zu geben. Anstatt fertige Präsentation zu sehen, können die Teilnehmer im Rahmen der Live Codings an realitätsnahen Beispielen nicht nur sehen womit wir uns tagtäglich beschäftigen, sondern programmieren auch direkt Lösungen, die wir so auch sehr ähnlich auch in unseren Kundenprojekten umsetzen würden.“ erklärt uns Sven Kubiak im Gespräch. „Außerdem programmiert bei uns auch in den Projekten niemand allein, Pair Programming, Code Reviews und direktes Feedback wird bei der Umsetzung unserer Kundenprojekte Groß geschrieben. Ich kann mir kaum einen besseren Ansatz vorstellen, um direkte Einblicke in den Alltag eines potenziellen neuen Arbeitgebers zu bekommen.“ Accenture Interactive ist selbst regelmäßiger Ausrichter und Veranstalter von Meetups für die Dev-Community.

Über diese Community ist auch der Impuls gekommen, einen #NCAEvent zu veranstalten. „Ach, das ist eigentlich eine schöne Geschichte, die zeigt, wie wichtig es ist, dass wir in der Web-Community aktiv sind.“ berichtet uns Tomas Caspers von Accenture Interactive. „Ich saß mit Mark Thiele, dem Organisator der beyond tellerrand, bei einem Kaltgetränk auf dem Mäuerchen vor einem Meetup in Köln, als sich Roland Golla dazu gesellte. Irgendwann kamen wir darauf zu sprechen was er so macht und ich war gleich begeistert von der Idee: Ein Wochenende Spaß mit Gleichgesinnten zu haben, gleichzeitig was für einen guten Zweck zu hacken und auch noch was dazu zu lernen- großartig“ Der gute Zweck: Kitz.do. Wir wollen nicht nur Netzwerken, coden und Spaß haben. Wer beim #NCAEvent dabei ist, kann seine Teilnahmegebühr in Höhe von 10,- Euro außerdem für einen guten Zweck spenden: Das ist allerdings kein Muss, aber natürlich freuen wir uns, wenn ihr mithelft. Die Spende aus diesem #NCAEvent wird dieses Mal an die Kitz.do gehen. Kitz.do ist ein Schülerlabor in Dortmund, das seit 10 Jahren das Interesse von Kindern und Jugendlichen an den MINT-Feldern fördert. Dabei setzt das Schülerlabor voll auf die Neugier sowie Begeisterung der Kinder und lässt ihnen Raum und Gelegenheit, selbst zu forschen und MINT zu erleben. „Learning by doing“ – genau wie Never Code Alone es mit seinen Events immer wieder hochhält und vormacht.

Registrierung und Teilnahme:

So Funktioniert‘s: Teilnehmer registrieren sich mit einer „Schutzgebühr“ auf Eventbrite. Das ist wichtig für die Planung und Verbindlichkeit. Bei der Teilnahme vor Ort kann jeder seine Beitrag wieder zurückerstattet bekommen – oder für einen guten Zweck spenden. Dieses #NCAEvent bietet Dir einen ganztägigen Workshop mit Live Coding Sessions für Java mit Top Speakern, Catering und viel Gelegenheit zum Netzwerken für nur 10,- Euro. Registriere Dich jetzt auf https://nevercodealone.de/accenture-interactive/ und erhalte dann Zugriff auf den Ticket-Link. Und dann war da noch…

…die Sache mit dem Datenschutz.

Never Code Alone schafft ein Forum für Web Developer, die gemeinsam ein Ziel haben: Software im Team noch besser zu machen, Netzwerken und sich austauschen. Wir legen dabei größten Wert auf Vertraulichkeit und Datensicherheit. Aus diesem Grund bleiben sämtliche Daten aller Teilnehmer bei uns und werden nicht an Dritte weitergegeben. Sponsoren nutzen auf dem Event den persönlichen Kontakt zu den Teilnehmern und bieten ein Gewinnspiel mit vielen tollen Preisen an.

Tutorials und Top Posts

1 Kommentar

NCAEvent im Pott – Java-Community-Event Accenture Interactive - Review 28. Oktober 2019 - 14:27

[…] die gerne mit einer Kaffeesorte oder einer Insel im Indischen Ozean verwechselt wird. Zusammen mit Accenture Interactive konnte gezeigt werden, wie stark Java für E-Commerce ist und wie einfache Applikationen mit Web […]

Reply

Gib uns Feedback

Diese Seite benutzt Cookies. Ein Akzeptieren hilft uns die Seite zu verbessern. Ok Mehr dazu