Rogoit Webdesign Duisburg

Webdevelopmet Blog

Clean Code, PhpStorm Tricks, TYPO3, Codeception, Command Line Interface, Software-Qualität und vieles mehr.
Webdevelopment Blog
 

TYPO3camp RheinRuhr

Ein Barcamp und eine echte Familie
Roland Golla PhpStorm Training Best Practice

Anfang November fand das TYPO3 Barcamp Ruhr im Essener Unperfekthaus statt. Mit 230 Teilnehmern gab es einen neuen Besucherrekord und es ist somit das größte TYPO3 Barcamp Deutschlands. Ein Barcamp unterscheidet sich sehr stark von Fachkonferenzen. Das ist in erster Linie der Eintrittspreis, der mit 64,- Euro wirklich günstig ist und den Zugang zum Unperfekthaus und die komplette Verpflegung inklusive des Samstagabends beinhaltet. Zweitens gibt es auf einem Barcamp kein festes Session-Programm. Freiwillige Speaker stellen ihre Talks vor und werden nach Interesse vom Publikum gewählt, woraus sich Raumverteilung und Programm für den ganzen Tag ergeben. Konkret macht das pro Tag 36 Talks. In diesem Artikel möchte ich über das Format aufklären und mich dafür einsetzen, da die #PHPunconf dieses Jahr in Hamburg leider nicht stattgefunden hat. Das finde ich sehr bedauerlich. Barcamps sind wichtig für den digitalen Fortschritt und für alle, die damit zu tun haben.

TYPO3 Fachwissen von Nerds für Nerds

Helmut Hummel Composer Talk #T3CRR

Helmut Hummel Composer Talk #T3CRR

Das TYPO3 Barcamp ist eine zuverlässige und fest etablierte Event Größe. Hier treffen sich erfahrene Entwickler um gegenseitig voneinander zu lernen und sich mit Best-Practice-Lösungen auf den aktuellen Stand zu bringen. Und das ist leider etwas ganz Seltenes: Know-How-Transfer über Firmen hinweg. Unser Markt ist viel größer als der indem wir uns bewegen. Leider sehen das zu viele anders und streiten sich um den kleinen Kuchen. In der TYPO3 Community gibt es jedoch Firmen, die nicht so groß sind und sich trotzdem stark für die Community einsetzen. Und genau das ist doch der Grundgedanke von Open Source. Sich an Extensions zu beteiligen und auch eigene öffentlich auf GitHub zu veröffentlichen. Genau diese Firmen schicken auch ihre Entwickler zu diesem Event, weil sie den klaren Benefit darin sehen und gute Arbeitgeber sind. Denn dann muß man auch keine Angst haben einen Programmierer zu verlieren. Leider gibt es einige Agenturen, die es ihren Entwicklern untersagen solche oder unsere Events zu besuchen. Das sind natürlich auch keine guten Arbeitgeber und wir wissen auch nicht genau, was man gegen solche Verzweiflungstaten tun kann. Wir können schlechte Arbeitgeber leider nicht outen. Aber bitte liebe Entwickler lasst euch das nicht gefallen.  Wir setzen uns schon länger und intensiv für gute Arbeitgeber ein und versuchen mit unseren Events gute Webdeveloper und gute Arbeitgeber zusammen zu bringen. Folgt uns dafür auch auf YouTube. Hier berichten wir in Zukunft noch intensiver von attraktiven Arbeitgebern.

Die Chance auf Barcamps macht es so schön

t3CRR CI Gitlab Docker PHP Schulung

t3CRR CI Gitlab Docker PHP Schulung

Jeder kann eine Session einreichen und ganz fair gewählt werden. Es bekommt auch immer jeder ein paar Interessenten, die den Vortrag hören wollen. Die Raumaufteilungen gehen dabei von Sofa-Runden bis hin zu großen Sälen. Da sich jeder eine Karte kaufen kann und eine Session einreichen darf, ist es ein sehr faires und vor allem Teilnehmer-orientiertes Format. Das ist viel angenehmer und persönlicher als auf durchgestylten und professionellen Konferenzen. Hier gibt es ein ganz großes Problem und eine Entwicklung, die auf Dauer die hohen Ticketpreise nicht mehr rechtfertigen kann. Die Weiterbildung von Web Developern sollte doch im Fokus der Veranstaltungen stehen und Know How Transfer das Ziel einer Session sein.

Das Problem der großen Konferenzen

Da es heute nicht mehr reicht, für ein erfolgreiches Recruiting Kugelschreiber zu verteilen, schicken die Sponsoren hippe und gut gelaunte Speaker auf die Bühnen, die in den Talks auch neuerdings zu zweit auf der Bühne stehen und neben dürftigen Inhalten vor allem die gute Laune und den Team-Spirit anpreisen. Leider sind diese Speaker manchmal nicht einmal in der Lage selber zu programmieren. Sie kennen aber den Talk und mögliche Fragen aus dem Publikum, sind hip und haben an dem Event-Tag auch Zeit. Gerade an Events am Wochenende werden diese Talks auch einfach mal gehalten. Ich hatte einmal einen dieser Speaker nach einer Live-Coding-Session für ein NCA-Event angefragt und er sagte mir, er könne nicht coden. Bei einem Ticketpreis ab 500,- Euro aufwärts kann das einen schon mal sauer aufstoßen lassen. Der Hintergrund – Die Veranstalter müssen den Sponsoren leider Speaker-Slots zur Verfügung stellen. Und dann sind schon mal die Hälfte der Slots weg. Kommen dann noch die Top Speaker, dann hat man selber als normaler Speaker nur die Chance, entweder einer von denen zu werden oder zu den Sponsoren zu wechseln. Aber alles Open Source 😉 – Eure Meinung dazu gerne hier in die Kommentare.

Neuerungen und alles auf Augenhöhe – Starker Know How Transfer

Roland Golla PhpStorm Training Best Practice

Roland Golla PhpStorm Training Best Practice

Das TYPO3camp RheinRuhr hat eine ganz familiäre Atmosphäre. Hier kommt man hin um sich wohl zu fühlen. Best Practice von Nerds für Nerds. In der TYPO3-Szene gibt es diesen besonders netten und hilfsbereiten Umgang miteinander. Hier wird Wissen vermittelt und sich gegenseitig geholfen. Talks sind in der Regel sehr praktisch ausgerichtet und die Sessions auch mehr ein Dialog, als ein Vortrag. Es gibt in TYPO3 sehr viele Möglichkeiten und Lösungswege um an sein Ziel zu kommen. Speaker stellen hier ihren eigenen Weg vor und bekommen dafür selber auch kostbares Feedback und Inspiration. Es ist eine ganz klare Win-Win-Situation für jeden im Raum. Neben der Inspiration nimmt man hier auch deutlich viele praktische Skills mit. Hier ist es auch egal, ob jemand Core-Entwickler, Szene-Größe oder Azubi ist. Bei einem Barcamp gibt es beispielsweise auch die Möglichkeit sich Sessions zu wünschen. So habe ich am Sonntag des TYPO3camp RheinRuhr eine Session zum Thema PhPStorm Best Practice auf Wunsch der Teilnehmer gehalten.

TYPO3 geht steil

T3CRR Mathias Schreiber Facebook W.Wagner

T3CRR Mathias Schreiber Facebook W.Wagner

Es geht natürlich um das Content-Management-System TYPO3. Hier gibt es zahlreiche Änderungen. Seit der Gründung der TYPO3 GmbH um Mathias Schreiber macht die Core Entwicklung sehr große und gezielte Fortschritte. Neben den üblichen Software-Zielen Performance und Sicherheit, zeichnen sich die neuen Versionen durch ein viel besseres Backend für Redakteure aus. Ausschlaggebend für die Entscheidung für ein CMS ist ist allerdings auch der Aufwand für Programmierer, Layouts und eigene Extensions zu integrieren. Auch das ist sehr viel besser geworden. Moderne Programmierung ist mit dem Extbase Framework sehr gut geworden und das stigmatisierte Typoscript auch nur noch für Konfigurationen notwendig. In der Community hat sich auch die TYPO3 Mask Extension fest etabliert. Diese bietet einen Assistenten mit dem man sich Content Elemente einfach zusammenbauen kann. Entwickler müssen nur noch die Templates entsprechend anpassen. Die Extension übernimmt dabei auch die richtige Darstellung im Backend, was wirklich hilfreich ist.

Professionelle Talks sind selten und werden auch nicht immer gebraucht

Ein Talk auf einer Konferenz ist vorbereitet und hat ein ganz klares Ziel in einer bestimmten Zeit. Dialoge werden hier leider sehr kurz gehalten und beschränken sich auf klärende Fragen und Antworten. Im Anschluß gibt es offene Fragerunden, aber die sind meistens zu kurz gehalten. Natürlich lernt man hier auch viel und kommt auch tiefer in das Thema. Aber leider sind sowohl die Speaker als auch ihre Präsentationen immer wieder bescheiden. Zuviel Text, keine Bilder und vorgelesene Bullet-Points. “Slide Nr. 36/52” steht dann unten rechts in der Ecke und man kann dankbar sein, wenn man bei diesen langen Talks eine Seitenangabe hat. Dagegen ist das TYPO3 Barcamp wirklich nett und erfrischend.

Hilfestellung und Freundschaften über den Tag hinaus

Die TYPO3-Community trifft sich nicht nur einmal im Jahr, sondern lebt aktiv und gemeinsam in Slack. Das Chat-System ist der Quasi-Standard in der Coder-Szene. Nahezu jede Firma hat ein eigenes Team in Slack und auch die Communities haben solche, mitunter sehr großen, Teams. Never Code Alone ist übrigens auch dabei. In den unterschiedlichen Gruppen findet man schnelle und, vor allem, nette Hilfe. Die TYPO3-Community pflegt ihren gegenseitigen Kontakt darüber hinaus auch in Usergroups und bei Stammtischen. Diese freundschaftliche und familiäre Vernetzung ist, so glaube ich, einmalig.

TYPO3 Extension Mask mit Nicole Cordes

Nicole Cordes TYPO3 Mask Extension FB W. Wagner

Nicole Cordes TYPO3 Mask Extension FB W. Wagner

Ebenfalls spontan hat sich Nicole am Sonntag zum Thema Content-Elemente mit Mask gemeldet. Die beliebte und weit verbreitete TYPO3 Extension Mask ist ein Klick-Assistent für Content-Elemente. Nicole hat hier ihren persönlichen Trick in Verbindung mit dem Mask Exporter vorgestellt. Dadurch ist es wesentlich einfacher neue Änderungen zu übernehmen und das Basic Setup ist schneller eingerichtet. Auf dem TYPO3-Barcamp wird so Wissen geteilt und vor allem durch gegenseitiges Feedback verbessert. Das ist etwas, dass leider nicht so selbstverständlich ist. Wissen wird leider auch in der Open Source Community immer wieder gehortet. Das ist ein großes Problem. Mit einem kommenden Video-Format wollen wir hier nach den Gründen fragen und so den Know-How-Transfer fördern. Folgt uns dafür auf YouTube.

Wissen teilen bringt einen weiter und macht einen nicht arm

Viele Agenturen und Arbeitgeber zeichnen sich leider durch schlechte Code-Qualität und Bastelei aus. Das ist in Summe ein sehr großes Problem, denn am Ende fällt das auf den ganzen Webdesign-Standort Deutschland zurück. Hierzu habe ich vor einiger Zeit einen Artikel auf entwickler.de veröffentlich und gefragt, ob Deutschland hier ein Entwicklungsland ist. Leider beschleicht mich immer mehr das Gefühl, dass es nicht die Angst vor der Konkurrenz ist, sondern es einfach die Peinlichkeit diesen Code zu veröffentlichen. Wir versuchen hier mit Sachverstand für Webdesign zu helfen und Kunden davor zu schützen. Auf der anderen Seite versuchen wir auch gute Leute hervorzuheben. Grundsätzlich sind wir hier jetzt schon ansprechbar und haben durch unser großes Netzwerk einen sehr guten Überblick im Markt. Der Schaden, der durch schlechtes Weddesign verursacht wird, ist jedenfalls sehr hoch und es wird selten Verantwortung übernommen. Wir versuchen hier gezielt zu helfen und Software-Qualität zu fördern.

Beste Zielgruppe für Sponsoren

Die Personalbeschaffung in der IT ist zur Zeit stark im Wandel. Auf der einen Seite werden gute Entwickler gesucht und sind leider sehr selten. Auf der anderen Seite sind natürlich gute Entwickler auf genau solchen Veranstaltungen wie etwa den Barcamps oder #NCAEvents. Das TYPO3camp RheinRuhr bietet hier eine sehr hochwertige Zielgruppe. Ein großer Teil der Teilnehmer hat mehr als 10 Jahre Berufserfahrung und ist darüber hinaus auch zertifiziert. Im Rahmen des Events fand ebenfalls eine Zertifizierung statt, die alle an diesem Tag bestanden haben. Einen herzlichen Glückwunsch noch einmal an dieser Stelle. Mit unseren #NCAEvents kann man sich ebenfalls als alleiniger Sponsor einen Community Event direkt in die eigenen Räume holen und wird zudem noch über einen Zeitraum von 6 Wochen mit Social Media Marketing in den relevanten Zielgruppen betreut. Hier werden unter anderem viele Videos erstellt und auf YouTube veröffentlicht. Auf unserem letzten Event hat die Oberhausener Agentur move:elevator ein solches Event für TYPO3-Entwickler ausgerichtet. Hier geht es zum Nachbericht.

Ehrenamt und Helfer

Die TYPO3-Community hilft sich selbst und stellt damit eine wichtige Säule für die Umsetzung eines Events dar. Hier wird mit viel Herzblut und Leidenschaft gearbeitet und sich stets verbessert. Das ist wirklich vorbildlich und toll. Dieses kleine und feine Team wurde dieses Jahr auch auf Facebook in Einzelportraits vorgestellt. Es sind echte Helden, denn sie tun sehr viel dafür, dass ihr TYPO3 weiter erfolgreich ist und bleibt.

Jochen Weiland

Es gibt einen ganz besonderen Menschen in der TYPO3-Community, der sehr viel Unterstützung leistet. Jochen Weiland ist ein wirklich toller Mensch, der sich sehr darüber freut, wenn sich Leute gegenseitig weiterbringen und der genau diesen Spirit nach vorne pushed. Dabei drängt er sich keinesfalls in den Vordergrund und hat immer ein offenes Ohr für neue Ideen und Formate. An dieser Stelle auch noch einmal unser persönlicher Dank für diesen tollen Einsatz.Jochen, bitte bleib stark!!

Fazit – Die TYPO3-Community ist eine ganz besondere

Jochen Weiland TYPO3 Sponsor

Jochen Weiland TYPO3 Sponsor

Die TYPO3.Community ist groß, hilfsbereit und einfach nett. Sie hat natürlich auch ein paar Jahre Vorsprung und fing in einer Zeit an, in der das Thema Open Source noch einen ganz anderen Stellenwert hatte. Das hat sich in den letzten Jahren schon alles sehr rapide entwickelt. Es gibt hier neue Technologien, die mit aufwendigen Event- und PR-Marketing eine ganz neue Generation von Entwicklern und Community ansprechen. Man kann es auch nicht immer direkt miteinander vergleichen. Auf den TYPO3 Barcamps fühlt man sich durch die hohe Harmonie sehr wohl und lernt einfach viel Sinnvolles. Genau das hat mich dazu bewegt diesen Artikel hier zu schreiben. Leider ist die PHP Unconference dieses Jahr nicht mehr zu stande gekommen. Ein Event zudem ich persönlich eine hohe Bindung habe und auf dem ich. meinen ersten Talk und auch meine erste PHP Live Coding Session gehalten habe. Auch die PHP Usergroup Düsseldorf wurde von Trivago übernommen, in der Zwischenzeit umbenannt, und ist damit einfach verschwunden. Wir müssen alle auch immer gegenseitig auf uns achten und schauen, dass wir nicht einfach von den Big Playern verschluckt werden. Wir haben kaum Chancen gegen Werbebudgets, die an Bushaltestellen Werbung für ihre Events machen können. Also liebe Community folgt den Barcamps auf den Social-Media-Kanälen und liked ihre Posts. Gebt etwas zurück und das ist mit einem Klick doch schnell erledigt, oder? Danke.

Roland Golla

Initiator von Never Code Alone, Geschäftsinhaber Rogoit, Blogger, Autor, Speaker, Dozent und Senior Webdeveloper rolandgolla.de

No Comments

Post a Comment

Comment
Name
Email
Website