Rogoit Webdesign Duisburg

Webdevelopmet Blog

Clean Code, PhpStorm Tricks, TYPO3, Codeception, Command Line Interface, Software-Qualität und vieles mehr.
Webdevelopment Blog
 

PHP Unconference Live-Coding

Interaktive Talks mit Funk-Tastatur als neues Format
Live-Coding PHP Unconference 2016

PHP Unconference Live-Coding

Am vergangenen Wochenende fand zum zehnten Mal die PHP Unconference in Hamburg statt, und Roland Golla von der Software-Initiative Never Code Alone war dabei gleich mit zwei Live-Codings-Sessions am Start.


Auf dem Event treffen sich jährlich engagierte Webdeveloper aus der PHP-Szene. Das Besondere bei einer Unconference ist, dass die Teilnehmer für die Talks voten. Sprich: die Wahl haben. Alle Themen werden jeweils kurz vorgestellt und dann je nach Interesse in einem Zeitplan und auf die Räume verteilt.

Nicht zuletzt dies macht die PHP Unconference zu einer freundlichen und netten Veranstaltung, auf der man sehr viel lernt und deren Preis-Leistungs-Verhältnis einfach unschlagbar ist. Hier erhalten auch einfache Webdeveloper eine Chance, sich in der Community zu engagieren. Die Organisation ist von Mensch zu Mensch: Alle packen mit an und tragen gegebenenfalls auch mal einen Karton von A nach B. Denn hier ist man auf Augenhöhe unterwegs. Das ist ganz klar der Mehrwert der Veranstaltung, auf der die Teilnehmer mit einem Ticket-Preis von 50 Euro für zwei Tage mit tollen Sessions versorgt werden. Reine Schulungen mit vergleichbaren Inhalten sind deutlich teurer und für manche deshalb auch häufig unerschwinglich.

Live-Coding + Funktastatur = Never Code Alone

Live-Coding PHP Unconference 2016

Live-Coding PHP Unconference 2016

Live-Coding war und ist in den Augen von Roland Golla bei Weitem die effektivste Art, Wissen direkt an Teilnehmer zu vermitteln. Dafür besucht er u. a. seit Jahren die PHP Unconference in Hamburg. So auch in diesem Jahr. Dort wurden gleich beide von ihm eingereichten Talks von den Teilnehmern gewählt, so dass Golla in zwei Blöcken à 45 Minuten die Themen Codeception Acceptance Testing und Code Refactoring mit PHPUnit vorstellen konnte. Programmiert wurde dabei vom Publikum per Funktastatur.

„Bei Live-Coding-Sessions kann man nach dem Extreme-Programming-Prinzip als Driver-Navigator direkt mit dem Publikum arbeiten. Hierbei schreibt der Teilnehmer an der Tastatur auf Zuruf bzw. unter Hilfestellung der anderen den Code. Wichtig ist also, dass die Leute aktiv mitmachen und eigene Ideen mit einbringen können“, erklärt Golla. Moderiert wird das Ganze vom Speaker. „Erfahrungsgemäß macht das allen Beteiligten jede Menge Spaß. Und es bringt auch weitaus mehr.“ Entsprechend groß war auch auf der Unconference am vergangenen Wochenende der Zuspruch der rund 80 Teilnehmer. Sehr zur Freude von Never-Code-Alone-Initiator Golla. „Durch die Arbeit mit der Funktastatur wird ein sehr guter Know-how-Transfer in der richtigen Dosis und Tiefe ermöglicht. Und auch das Tempo der Inhalte ist bestens dosiert. Das geht direkt in die Finger.“

Front-Unterricht ist weniger nachhaltig

„Leider sind Konferenzen ansonsten immer sehr stark von reinem Front-Unterricht geprägt“, so Golla weiter. Zwar sei es generell immer gut, eine Live-Schulung zu sehen, aber diese vollzieht sich in der Regel in einem so routinierten Tempo, dass man als Teilnehmer im Detail oft nicht mehr folgen kann. Eine Präsentation kann man ja immerhin später noch einmal nachlesen … „Einerseits ist das ist gut recherchiertes theoretisches Wissen, von dem man sicherlich inspiriert wird – andererseits stößt man später im stillen Kämmerlein immer wieder auf Probleme, die man alleine nicht lösen kann, weil einem die nötige Erfahrung fehlt.“

In den Live-Coding-Sessions geht es dem Speaker dabei nicht anders, und das ist „paradoxerweise“ eine ihrer größten Stärken: Da naturgemäß niemals alles so läuft, wie man es gerne möchte, kommt es immer wieder zur Interaktion zwischen den Teilnehmern und damit eben zum Know-how-Transfer hilfreicher Skills. Wie wird ein Debugging an der Stelle durchgeführt? Was sind die kleinen Tricks, die man braucht, damit man einen Fehler debuggen kann? Daher war es für Golla folgerichtig und zielführend, vor einiger Zeit selbst mit Live-Coding-Sessions zu starten.

Top-Talk mit Entwicklungshilfe NRW

Seine Premiere als Speaker hatte Golla 2015 auf der PHP Unconference in Hamburg. Damals im Auftrag von Entwicklungshilfe NRW. Sein bewegender und unterhaltsamer Talk zum Thema Clean Code wurde dort auf Anhieb zum Top Talk gewählt. Im selben Jahr fand auch eine Veranstaltung im Geomatikum Hamburg statt. „Morgens bei der Vorstellung zum Talk war ich schon unglaublich nervös und hatte das Thema auch viel zu leise angekündigt. Und dann auf einmal Top Talk nach der Mittagspause! Ich war echt geflasht angesichts der weit mehr als 100 Zuhörer und hatte dann auch noch dieses Headset-Mikro vor dem Mund … Wenn Fragen aus dem Publikum kamen, habe ich immer die Luft angehalten, weil ich mir vorkam wie Darth Vader“, erinnert sich Golla heute noch an dieses für ihn richtungsweisende Erlebnis. Der Talk fand danach auch auf einigen TYPO3 Barcamps Beachtung und gewann u. a. in München den Wanderpokal.

Jeder bekommt eine Chance

„Das Wasser in der Speaker-Szene ist nicht so tief, wie man vielleicht denkt“, weiß Golla mittlerweile aus eigener Erfahrung. So gibt es in fast jeder größeren Stadt zahlreiche User-Groups zu unterschiedlichen Themen, die jedem dankbar, offen und unterstützend zur Seite stehen, der mal selbst einen Vortrag halten möchte. Schließlich hat jeder einmal klein angefangen, und auch die Großen in der Szene sind immer wieder genau hier an der Basis aktiv. Etwa um vor großen Konferenzen neue Talks zu testen und gemeinsam mit dem Publikum etwaige kleine und größere Fehler auszumerzen. Hier hebt sich die PHP Unconference übrigens ganz klar von anderen Veranstaltungen ab: Jeder kann dort einen Talk einreichen und bekommt die gleichen Chancen wie die etablierten Speaker aus der Szene. Und häufig transportieren gerade die Neueinsteiger ein Thema lebhafter und engagierter und versuchen, Begeisterung und Herzblut zu transportieren. Das ist toll, findet Golla. Denn ein Speaker ist auch immer ein Entertainer.

Das Bedürfnis nach direktem Austausch

Dieses Wissen und diese Erfahrungen fließen jetzt ganz konkret in Gollas Initiative Never Code Alone ein. Denn er hat erkannt, dass der Know-how-Transfer mit Best-Practice-Lösungen zwischen Webdevelopern meist viel zu kurz kommt und daher viel stärker gefördert werden muss. Dafür wurden bisher zwei Maßnahmen erfolgreich umgesetzt. Zum einen sind da die kostenlosen Live-Coding-Workshops, die von Unternehmen oder Agenturen gesponsert werden und künftig alle drei Monate stattfinden sollen. (Die Premiere fand im August in Duisburg statt, und für das nächste Event im November wurde noch kein weiterer Sponsor gefunden. Informationen dazu gibt es unter Sponsor werden). Und zum anderen ermöglicht es Never Code Alone Webdevelopern und Unternehmen, hier auf dem Blog Gastbeiträge zu veröffentlichen. Das Interesse in der Szene wächst derzeit spürbar. Die Gastbeiträge durchlaufen dabei ein professionelles Korrektorat, und auch darüber hinaus bekommen die Gastautoren bei Bedarf jede notwendige Unterstützung. Veröffentlicht werden kann nahezu alles rund um das Thema Webdevelopment. Besonders gut laufen auch hier technische Anleitungen in Form von Tutorials – aber auch reine Meinungsbeiträge oder die Vorstellung neuer Tools sind möglich.

Code-Talks 2016 mit Codeception Acceptance Testing

Zum Abschluss noch ein kurzer Hinweis: Bei den Code-Talks am 30.09. in Hamburg ist neben den Live-Coding Sessions von Never Code Alone in diesem Jahr auch Entwicklungshilfe NRW mit einem Talk zum Thema Codeception Acceptance Testing vertreten. Insgesamt hat man vier Talks im Repertoire. User Groups, Barcamps und Konferenzen können uns gerne ansprechen, wenn sie uns sehen wollen. Dann einfach Kontakt zu uns aufnehmen.

Bilder Live Coding PHP Unconference 2016

Auf unserer Facebook-Seite veröffentlichen wir regelmäßig Bilder unserer Talks. Hier finden sich auch die Bilder zum Live-Coding auf der PHP-Unconference.

Never Code Alone

Initiative für Software-Qualität in Deutschland.

1 Comment

Post a Comment

Comment
Name
Email
Website