Die Websprinter stellen sich vor – Teil 2

Von Never Code Alone
0 Kommentar

Heute stellt sich ein weiteres Team-Mitglied der Websprinter vor. Roland Golla ist für die Programmierung und den technischen Bereich zuständig. 

„Webdesign ist meine absolute Leidenschaft!“

Aus diesem Grund heraus, gründete Roland, am 19.01.2021, die Websprinter. Er legt besonders viel Wert auf die Arbeit, mit Kunden, auf Augenhöhe und berücksichtigt stets alle Wünsche und Interessen. 

Hier kommst du zum ersten Teil. Dort stellen wir Nina Wieth, die für den Bereich Fotografie zuständig ist, vor.

Mit dem folgenden Interview lernen wir Roland und seine Aufgaben besser kennen:

Roland Golla Speaker IPC Conference PHP-Trainer - Foto: Emanuel A. Klempa
Roland Golla Speaker IPC Conference PHP-Trainer – Foto: Emanuel A. Klempa

Was machen die Websprinter?

Die Websprinter machen, als Team, mit den Kunden gemeinsam, komplett neue Webseiten. Dabei bilden wir die fachlichen Kompetenzen in Design, Fotografie, Text und Programmierung ab. Die Kunden werden in wöchentlichen Sprints über die bisherigen Ergebnisse informiert. Bei den Weeklies werden dann gemeinsam kommende Schritte fest vereinbart. Dabei wird der Kunde auch in die Prozesse involviert, wenn er mit uns zusammenarbeiten muss, es fachliche Absprachen gibt oder auch Inhalte geliefert werden müssen. Nach 6 Wochen, gehen wir gemeinsam, als Freunde auf Augenhöhe, live.

Was gehört zu deinem Aufgabenbereich bei den Websprintern?

In erster Linie bin ich für die Programmierung und für die technische Umsetzung zuständig. In den Sprint Sessions bin ich der Moderator und übernehme das Projektmanagement.

Wie bist du zu den Websprintern gekommen?

Ich bin Initiator und Gründer. Webdesign ist meine absolute Leidenschaft. Aber in den letzten Jahren habe ich mich davon immer mehr entfernt, weil es unter anderem, großen Frust gab. Grund dafür war die Tatsache, dass Kunden nicht auf Augenhöhe involviert waren. Kunden hätten gerne eine „fertige“ Seite und eine Agentur wird natürlich auch gerne schnell „fertig“. Die Arbeit dahinter hat aber zu wenig Transparenz.  Gemeinsam mit der Agentur Kreativrudel – von Johannes ist hier die Idee – habe ich einen Workshop dazu gemacht. Das haben wir dann übernommen und sind praktisch als Team gestartet. Wir mussten die Position „Text“ dann leider kurzfristig neu besetzen. Vicki ist hier ein sensationeller Glückstreffer. Für mich war die Erfahrung neu jemanden zu kündigen, aber genau da bin ich sehr dran gewachsen. Ein sehr wichtiger Grundstein für uns alle. Mittlerweile habe ich, zusätzlich zu dem Freelancer Netzwerk, meine ersten beiden angestellten Mitarbeiterinnen und einen Mitarbeiter. Es ist großartig in echten Teams zu arbeiten.

Was gefällt dir an den Websprintern besonders gut?

Die hohe Wertschätzung, Dankbarkeit und sehr freundschaftliche Stimmung in dem ganzen Prozess. Alle freuen sich am Ende des Videos schon auf die nächste Woche und sind sogar traurig, wenn man sich dann nicht mehr sieht. Wir wachsen eng mit unseren Kundinnen und Kunden zusammen. Es ist so schön mit Menschen direkt zu sprechen und alles zu verstehen. Das ist viel besser als lange CC-E-Mails hin und her zu schreiben, welche dann von beiden Seiten überhaupt nicht verstanden werden. Wer hat schon die Zeit, wenn es überhaupt geht, in einer E-Mail „Dinge aus dem Internet“ zu erklären. Wir gehen alle gut gelaunt zur Arbeit und liefern gemeinsam, mit wirklich motivierten Kunden, tolle Ergebnisse ab. Hier hat sich der Kunde auf jeden Fall mit Ideen eingebracht. Im richtigen Zeitpunkt. Das ist super. 

Warum sollte man die Websprinter engagieren?

Wenn man eine Internetseite haben möchte, auf die man stolz ist und auf welcher Kunden und man sich selber sehr wohlfühlt, sollte man uns engagieren. Auch wenn man mit dem Internet sein eigenes Geschäft nach vorne bringen möchte. Wir gestalten individuelles Webdesign gemeinsam mit unseren Kunden. Wer eine schicke Internetseite haben möchte, weil man das halt einfach als unnötiges digitales Relikt braucht, ist bei uns völlig falsch. Wir sind eben wie das A-Team. Spezialisten, die ihren Job können und erledigen. Und unsere Kunden sind Teil dieses Teams.

0 Kommentar

Tutorials und Top Posts

Gib uns Feedback

Diese Seite benutzt Cookies. Ein Akzeptieren hilft uns die Seite zu verbessern. Ok Mehr dazu

Skip to content